Unser Warum

Wir brauchen ein völlig neues Verständnis von Lernen und Wachsen als lebenslanger Entwicklungsprozess – um aufzublühen und unser volles Potential zu erschließen. Als Mensch und als Gesellschaft. Was wir außerdem brauchen ist eine neue Art des Miteinanders und die Wiederentdeckung essentieller (zwischen)menschlicher Qualitäten.

 

Lernen und Wachsen enden nicht mit der Schulzeit ~ sie sind ein lebenslanger Prozess. Wir möchten ein neues Selbstverständnis dieses Entwicklungsprozesses in die Gesellschaft tragen – Erfahrungs- und Entwicklungsräume eröffnen, die uns dabei unterstützen all das in uns zu entfalten und zum Blühen zu bringen, was schon lange darauf wartet.

Krise

Wir befinden uns am Ende einer Tiefenkrise. Es ist eine Krise unseres Selbstverständnisses als Mensch und als Gesellschaft. 

 

Das Corona-Virus macht sie plötzlich sichtbar – bringt dysfunktionale Muster und Glaubenssätze an die Oberfläche und erschüttert unseren unbedingten Glauben an grenzenloses Wirtschaftswachstum, an Leistung, Konsum und Konkurrenz als höchste Ziele unserer Existenz. 

Radikale Ehrlichkeit

Nein, wir sind nicht wirklich happy.

Aber wir könnten es sein. Nur liegt der Fokus des Systems in dem wir gegenwärtig leben nicht auf unserem Wohlbefinden und der Weiterentwicklung als Mensch, Gesellschaft oder gar menschliche Spezies – er liegt auf einem Wirtschaftssystem, das zu großen Teilen nur noch um seiner selbst Willen existiert. 

Worum es aktuell gerade NICHT geht:  Aufzublühen

Schon längst sind wir herausgewachsen aus diesem System – so wie ein Kleinkind aus seinen Schuhen der ersten Lebensjahre. 

Wir brauchen nicht noch mehr Karriere, Wachstum, Konkurrenz und Menschen, die ihre Lebendigkeit verloren haben – und sich selbst. Was wir brauchen sind Vordenker, Mitgestalter und Pioniere für eine neue Zeit nach der Krise.

der dringend notwenige Wandel

Mehr als jemals zuvor sehnen wir uns nach einem Wandel des Alten – hin zu etwas Neuem. Aber damit diese Transformation im Außen gelingen kann, brauchen wir zuerst einen Wandel ‘da Drinnen’.
In jedem Einzelnen von uns. 

Was braucht es für diesen inneren Wandel?

Erkenntnis

Um diese Utopie zu erreichen, brauchen wir ein komplettes Upgrade unseren ‘Betriebssystems’.
Eine (R)Evolution unseres Bewusstseins und Selbstverständnisses als Mensch und als Gesellschaft.
Es braucht mehr kritisch-reflektierendes Denken und weniger Funktionieren auf Autopilot, ohne die Frage nach dem Warum und Wohin.
Die Entwicklung menschlicher Qualitäten wie Empathie, Intuition, Leidenschaft, Neugier, Mitgefühl u.a. darf eine Renaissance erleben – sonst sind wir nur hoch hochspezialisierte, funktionierende Roboter. Ohne Herz, voneinander getrennt und unerfüllt.
Das Entdecken und Entfalten unseres Potentials als MENSCH darf wieder in den Mittelpunkt rücken.

Transformation

Nein, wir wollen kein Bildungssystem reformieren.
Wir wollen etwas erschaffen, das uns bisher schlichtweg fehlt. Nicht nur für unsere Kinder – auch für uns selbst. In jedem Alter.
Schauen wir auf den unglaublichen Einfluss und die Präsenz dieses Systems während der ersten 15-18 Jahre unseres Lebens, dann beginnen wir die Bedeutung einer neuen Art von Lernen und Wachstum zu verstehen. Im Sinne eines Aufblühens – nicht im Sinne der Ausbildung zu ‘human resources’.
Was dann alles möglich wäre …

Dann erkennen wir auch die Bedeutung der Orte, wo dieses Lernen und die Entfaltung unseres menschlichen Potentials stattfinden. Und der Menschen, die dies alles ermöglichen.
Und vielleicht fragen wir uns dann auch: Wo lernen wir eigentlich die wirklich wichtigen Dinge fürs LEBEN – wenn nicht in der Schule?


Enden Weiterentwicklung und Wachstum etwa mit dem Austritt aus der Schule? Und was passiert dann eigentlich in den verbleibenden drei Viertel unseres Lebens?

Was wir brauchen, sind vielfältigste Erfahrungs- und Entwicklungsräume, durch die wir unsere Potentiale entfalten und die notwendigen Kompetenzen für ein gelingendes Leben mit auf den Weg bekommen. Und es braucht eine ganz neue Art von Lehrern – als Begleiter, Mentoren und Freunde.

Für all Jene die noch kommen, als auch für Jene, die schon da sind und die Welt als auch ihr eigenes Leben vielleicht nur suboptimal gestalten. Weil sie nie die Möglichkeiten hatten zu einer besseren Version ihrer selbst zu werden. Oder nie gelernt haben, wie es anders geht.

 

Initiativen für ein neues Lehren- und Lernen während der ersten Lebensjahre gibt es inzwischen glücklicherweise sehr viele. Und es werden immer mehr.


Aber machen wir mit all denen, die bereits aus der Schule raus sind? Was machen wir mit UNS?

Aufblühen

Genau dafür gibt es die Empower Community.

Gemeinsam mit anderen Experten aus verschiedensten Disziplinen  wollen wir bessere Alternativen schaffen zu dem, was wir in der Schule mit auf den Weg bekommen. Und zwar für jedes Alter.

 

Denn Lernen und Wachsen enden nicht mit der Schulzeit ~ sie sind  ein lebenslanger Prozess.

Wir möchten ein neues Selbstverständnis dieses Entwicklungsprozesses in die Gesellschaft tragen – Erfahrungs- und Entwicklungsräume eröffnen, die uns dabei unterstützen all das in uns zu entfalten und zum Blühen zu bringen, was schon lange darauf wartet.

Die Welle Reiten

Sehen wir diese Krise als Chance für etwas Neues!
Denn sie hat nicht nur etwas altes aufgebrochen, sondern auch einen Neustart eingefordert… und bereits eingeleitet.
Sie löst verkrustete Denk- und Handlungsmuster in Kultur und Gesellschaft und gibt uns eine nie dagewesene Möglichkeit, noch einmal neu zu würfeln — und das Puzzle diesmal auf eine andere, bessere Art zusammenzusetzen.
Diesen Wandel wollen wir konstruktiv begleiten und Rahmenbedingungen schaffen, (endlich) in unsere Kraft zu kommen und unser volles Potential zu erschließen ~ als Einzelne und als Gesellschaft.
Damit untrennbar verbunden:


Den Wert menschlicher und zwischenmenschlicher Qualitäten wieder zu entdecken und neu zu beleben.

Und jetzt ?

Ein altes chinesisches Sprichwort sagt uns: 

千里之行始于足下  (qiān lǐ zhī xíng, shǐ yú zú xià)

“ Eine Reise von tausend Meilen 
beginnt direkt unter deinen Füßen.” 

Und dann gibt es noch dieses bekannte
afrikanische Sprichwort: 

“ Willst du schnell gehen, geh allein, 
willst du weit gehen, dann geht gemeinsam. „

Lass uns beides tun.  
Loslaufen – und zwar gemeinsam!

X
X